Betreiber des Haus Hopfensee. Wirt und Schauspieler aus Leidenschaft. Ist für alles zu begeistern, womit man Menschen unterhalten kann.

Stadt- und Kreisrat. Begeisterter Anhänger der Münchner Löwen. Was er überhaupt nicht ausstehen kann sind „Zeitdiebe“.

 

 

 

 

...ist nicht nur Sohn, sondern spielt auch schon... ganz toll Theater... wie der Vater ...

 

 

 

 

Sie ist Mitarbeiterin im Bürgerbüro der Stadt Füssen. Immer gut gelaunt ... und wenn mal nicht, merkt man es ihr nicht an... außer man kennt sie gut.

 

Thorsten zieht „Die Männer“ an, aber nur in seinem Herrenmoden Fachgeschäft. Ab 1. April an der Uferstraße in Hopfen am See. Ich behaupte er ist umgezogen damit er näher bei der Hopfenseebühne ist, falls es überraschende Zusatztermine gibt.

 

 

 

 

Die Manuela ist Landwirtin und betreibt den idyllisch gelegenen Campingplatz am westlichen Eingang zu Hopfen am See, sowie Ferien auf dem Bauernhof.

Manu unsere „Kichererbse“ ist überwiegend für Mami- und Omarollen zuständig. Was nichts mit ihrem tatsächlichen Alter zu tun hat.

 

 

 

 

Der frisch pensionierte Tierarzt hat jetzt endlich Zeit und Muße für die Hopfenseebühne zu spielen.

Bühnenerfahrung hat er bereits genug gesammelt. Mit seinem Partner verkörpert er als die „Kulturbeutl“ den hinter...zigen Humor auf originellste Weise.

 

 

 

 

Hat alles was Ihr Auto braucht. Als Geschäftsführer von Autoteile Sallmann besorgt er alles von der Hinterachse bis zum Scheibenklar und entsorgt auch alles was einmal ein Auto war.

 

Im richtigen Leben Messner in der Pfarrkirche Peter und Paul.

Langjähriger Tubabläser bei der Musikkapelle „Burg Hopfen“.

Ferien auf dem Bauernhof. Feuerwehrmann. Spielt alles – vom Viehhändler bis zum Lieben Gott.

 

Marina, neu in der Truppe, kommt aus Wien, wo sie zuletzt bei Filmproduktionen hinter den Kulissen tätig war und wo sie nebenher die eine oder andere Bühnen- und Kameraerfahrung machen durfte. Vor drei Jahren zog sie aus beruflichen Gründen ins schöne Allgäu und spielt nun erstmalig bei einem Volkstheaterstück mit.

 

Der Mann im Flüsterkasten lacht am meisten über unsere Stücke, weil er fast wöchentlich etwas Neues zu sehen bekommt.

PS: Er will in Zukunft per Handy soufflieren.

 

Vater und Sohn…

Bühnenbild